Wenn einer eine Reise tut, so kann er was erzählen


So war es dann auch. Wir hatten eine Reise gebucht, vom 24 Oktober bis 27, November 2014 in die Antarktis.
Der Plan sah vor, Flug von Düsseldorf nach Brüssel, weiter nach Dakar/Senegal.
Aber "EBOLA"!!!
Einen Tag vor Beginn wurde umgestellt. Flug von Köln nach München, Weiterflug nach Sal/Kap Verden. Dort wartete "unsere" MS Hanseatic.

Mit der Uhr hapert es jetzt. Wir hatten 6 Stunden Flugzeit. Kommen um 19:00 Uhr Ortszeit an. In Deutschland werden die Uhren umgestellt. Es ist egal!

Unsere Kabine im "Koffer auspacken" Zustand.

Zuerst die obligatorische Seenotübung.

Der nächste Morgen. Schönes Wetter, viel Sonne, blaues Meer.
Von Kap Verden am 24. Oktober bis Buenos Aires am 06. November ist Atlantiküberquerung

Wir wurden von einer 5***** Sterne Küche verwöhnt bis zum "geht nicht mehr". Hier ein kleiner Einblick:

Willkommens-Cocktail. Kapitän Thilo Natke lädt alle Gäste herzlich ein. Kleidungsvorschlag festlich.

28. Oktober 2014 Äquatortaufe

Anschließend kulinarische Weltreise.

Es ist "Schampus Zeit"! Wir lassen es uns gut gehen.

Hapag Lloyd Kreuzfahrten Clubtreffen

Cocktailstunde in der Küche

Am 01. November begegnet uns das Segelschiff "Europa", auch auf der Fahrt in die Antarktis.

Das Abendessen wird serviert.
Heute Klassiker aus den von der MS Hanseatic besuchten Ländern.


Ein neuer Tag

Kurz vor Buenos Aires trat ein Ereignis ein, mit dem keiner gerechnet hat. Ich habe seit dem Jahr 2000 eine sogenante Altersdiabetes (Diabetes Typ 2). Diese Krankheit konnte ich durch disziplienierte Nahrungsaufnahme, kein Zucker, keine Kohlenhydrate (Kartoffel, Nudeln usw) oral, das heißt mit Tabletten bekämpfen.. Hier auf dem Schiff bekam ich Druckgeschwüre, die der Schiffsarzt als Folge der Diabetes diagnostizierte. Er verbot mir Gummistiefel zu tragen, was ich ihm schriftlich bestätigen musste. Gummistiefel sind aber unerlässlich um in der Antarktis mit Zodiacs anlanden zu können. Dadurch war der Traum Pinguine hautnah erleben zu können, gestorben. Aber das Leben geht weiter. Ich hatte sehr weiche Schuhe dabei die am Anfang ausreichten, ohne Schmerzen zu gehen. Später bastelte ich mir einen "Krankenschuh" der dann mein steter Begleiter war.

Kurz vor Buenos Aires, am 04.November, erwischte uns ein Orkan mit
Windgeschwindigkeiten von 135 km/h und 5 m hohe Wellen.

Frau Rebecca Kräuter-Schächtele, Stil-Beraterin, gibt Empfehlungen und Tips zum richtigen Make up.

EINER WIRD GEWINNEN !

Am Abend ein deftiges Barbeque auf Deck

und dann an die Bar.

Der erste Teil der Reise geht in Buenos Aires zu Ende.
102 Gäste verlassen das Schiff, 106 Passagiere kommen neu hinzu.
Abschieds Cocktail und Abendessen.

Zum Abschied singt der Crew Shanty-Chor. Der Kapitän versteigert die von der Crew handgefertigte Seekarte

BAYERISCHES BUFFET

Wir nähern uns Buenos Aires

Am 05.11.2014 gegen 20:00 Uhr laufen wir in den Hafen von Buenos Aires ein.

06. November 2014. Während die Einschiffung der neuen Passagiere beginnt, machen wir eine Stadtrundfahrt

Wie schon erwähnt, war das Essen auf dem Schiff hervorragend. Aber wenn man in Argentinien ist, muss man unbedingt ein Steak essen. Also ab ins "Las Nazarena"

Um 17:00 Uhr verabschiedet sich MS Hanseatic von Buenos Aires und nimmt Kurs auf die Falklandinseln/Großbritanien

Kapitän Thilo Natke stellt seine leitenden Mitarbeiterr vor

08. November 2014 Ausgabe der Expeditionsausrüstung. Jeder erhält
ein Paar Gummistiefel und einen roten Parker.

Noch 2 Seetage bis wir die Falklandinseln erreichen. Essen und trinken sind die Hauptbeschäftigung

Am 10. November 2014 erreichen wir Stanley, die Hauptstadt der Falklandinseln.

Es wird getendert

Auf der Fahrt nach Südgeorgien

13. November 2014. Die erste Anlandung in der Bay of Island/Südgeorgien

Prinz Olaf Harbour

Grytviken

15. November 2014 Gold Harbour

Einer der größten gelisteten Eisberge der Welt (B17A) Länge 17 sm

16. November 2014. Happy birthday! Ines hat Geburtstag

Glückwünsche aus Baden

Die ersten Eisberge tauchen auf!

18.November 2014

Elephant Island

19.November 2014
Penguin Island - Half Moon

20.November 2014
Deception Island
Deception ist eine Vulkaninsel. Der riesiege Krater ist völlig mit Meerwasser ausgefüllt. Durch Neptun's Bellows die enge Einfahrt gelangt das Schiff in die Caldera.

21.November 2014.
Heute findet eine Rundfahrt in der "Paradise Bay statt. Da nicht ausgestiegen wird, darf ich in Begleitung des Schiffarztes mitfahren

Barbique on Deck

Auf dem Weg nach Niko Harbour erreicht die MS Hanseatic den Errera Kanal.

Neko Harbour. Antarktisches Festland

Am 24. November 2014 kreuzen wir vor Kap Horn. Eine Anlandung gelingt erst im zweiten Anlauf.

Das Ende der Reise naht