Fahrt mit der MS Oasis of the seas vom 23. bis 30.September 2014
von Barcelona nach Rotterdam
Wir haben eine Kreuzfahrt gebucht, die entgegen unserer Gewohnheiten liegt. Wir sind Anhänger von Hapag Lloyd Kreuzfahrten, deren Schiffe alle 400 bis 600 Passagiere befördern. Aber unsere Neugierde sagte uns, schau dir einmal dieses riesige Schiff an.
Die MS Oasis ist das zweitgrößte Kreuzfahrtschiff der Welt.Die Oasis ist aufgrund von Bautoleranzen knapp 50 mm kleiner als ihr Schwesternschiff, die Allure of the Seas und gilt somit offiziell als das zweitgrößte Kreuzfahrtschiff der Welt. Es ist 360m lang und findet für 6.296 Passagieren und 2.165 Personen Besatzung Platz. Es hat 17 Decks und 24 Aufzüge.
Das Deck 8 ist als "Central Park" ausgelegt. Auf beiden Seiten der Promenade auf Deck 8 gibt es sieben Freiluft-Restaurants. Eine Neuheit ist die „Rising Tide Bar“, die sich zwischen der „Royal Promenade“ (Deck 5) und dem „Central Park“ (Deck 8) langsam auf und ab bewegt. Im „Central Park“ befinden sich 12.175 Pflanzen, einige der Bäume sind über sieben Meter hoch. Die Oasis hat 21 Pools und diese fassen etwa 2.300 m³ Wasser.


Mietwagen-Service Harsini bringt uns am 23.09.14 um 05:00 Uhr von Köln zum Flughafen nach Düsseldorf. Wir fliegen mit Germanwings. Boardingpass und Reservierung haben wir schon Online ausgedruckt.

Dieses Sciff bietet eine Anzahl kostenloser Aktivitäten
Als erstes die Fotos von der „Rising Tide Bar“ die zwischen dem 5. und 8. Deck schwebt.

Die „Youth Zone“ bietet verschiedene Themenspielplätze, in denen Kinder und Jugendliche von speziell geschulten Mitarbeitern betreut werden.
Kids Avenue: Hauptpromenade der „Youth Zone“ Kid's Arcade: Videospiele Workshop Imagination Studio Adventure Science Lab Play: kreisförmiger Spielbereich Adventure Ocean Theater: Kindertheater für Castingshow, Puppen-Musical ImaginOcean und andere Aktivitäten
Fuel Disco Living Room: Bar mit alkoholfreien Getränken und Internet-Terminals The Pool and Sports Zone Die „Pool and Sports Zone“ erstreckt sich über die gesamte Länge des Schiffs. Auf dem Pooldeck gibt es neben dem Hauptpool auch einen Pool mit Sandstrand. Im hinteren Bereich, dem Sportsdeck, befinden sich eine 9-Loch-Minigolfanlage und ein Basketball-/Volleyballfeld. Mit einer als „ZipLine“ (Deck 16) bezeichneten Seilbahn kann man über 25 Meter vom Sportdeck aus über den „Boardwalk“ schweben. Auf dem Sonnendeck sind zwei auch von anderen Schiffen der Reederei bekannten „FlowRider“ (Simulatoren für Wellenreiten) untergebracht. Der vordere Teil der „Pool and Sports Zone“ („Solarium“) ist Erwachsenen vorbehalten und erstreckt sich über beide Decks. Der Teil ist großflächig verglast und nach oben offen. Zum „Solarium“ gehören auch sechs Whirlpools, von denen vier in 45 m Höhe über dem Meer über den Schiffsrand hinausragen.

Unser bevorzugter Aufenthalt ist der "Central Park".

Wenn man auf dem Schiff encheckt, wird man fotografiert, die Kreditkarte wird registriert und man bekommt ein Konto und eine dazu gehörende Karte. Diese Karte dient als Schlüssel zur Kabine. Mit der Karte wird bezahlt und die Karte registriert, wenn man das Schiff verlässt, beziehungsweise wenn man wieder an Bord kommt.
Nun ein Satz zu den Getränken. Das ist auf dem Schiff die reinste Abzocke. So kostet ein Glas Wein, Inhalt 5 ounce = 0,14 Liter 9,00 $ plus 15 % Bedienung plus 10 % Tax (Mehrertsteuer) = 11,25 $, für nicht einmal 0,2 Liter.


Am 24.09.14 ist Gala angesagt. Auf anderen Schiffen heißt es "Käptens Dinner". Aber bei 6.000 Personen die Hand schütteln, ist unmöglich.

Nettigkeiten des Kabinenstuarts

Am 25. September erreichen wir Malaga

In der auf- und abschwebenden „Rising Tide Bar“

Am 27.September erreichen wir VIGO.
Vigo liegt in der Provinz Pontevedra in der Region Galicien an der nach der Stadt benannten über 30 km langen Ría de Vigo am Atlantischen Ozean. Am 1. Januar 2013 hatte Vigo 420.672 Einwohner. Damit ist es die größte Stadt Galiciens. Vigo ist mit der Universität Vigo einer der spanischen Hochschulstandort. Vigo verfügt über einen der größten natürlichen Häfen Spaniens und ist Standort der größten Fischereiflotte des Landes. Der Hafen von Vigo hat bei der Versorgung mit Meeresprodukten für den menschlichen Verzehr die weltweit größte Bedeutung.

Die uns hier angebotenen Austern, sind uns unbekannt, aber sehr schmackhaft.
Für diese "Zwischenmahlzeit", 12 Austern und 4 Glas Wein zahlten wir 20,00 Euro

Es gibt 24 Möglichkeiten zu Abend zu Essen. Davon sind 3 Restaurants im Preis inbegriffen. Der Rest sind Spezialitäten-Restaurants mit Zuzahlung.
Es gibt 13 Bars. Preise für Millionäre
1. Solarium Bar,
2. Sky Bar,
3. Mast Bar,
4. Wipe Out Bar,
5. Pool Bar,
6. Sand Bar,
7. Vintages Wine Bar,
8. Central Park Bar,
9. Trellis Bar,
10. Rising Tide Bar,
11. Schooner Bar,
12. Boardwalk Bar,
13. Champagne Bar, Blaze,

Abschiedsgala und Ende der Reise

Ankunft in Rotterdam

Zum Abschluss sei noch gesagt, dass die Organisation vom Schiff der An- und Abreise hervorragend geklappt hat.